D-Jgd. Kreisliga

VfL Gummersbach D1 25 - 19 JSG Bergneustadt-Strombach
04 Mrz 2017SA

VfL Gummersbach l – JSG Bergneustadt/Strombach             25:19 (14:11)

Der VfL Gummersbach behält auch in der Rückrunde die „weiße Weste“ und steht nach dem Heimsieg gegen die JSG Bergneustadt/Strombach nunmehr mit 10:0-Punkten weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze der Kreisliga.

Erneut merkte man von Spielbeginn an den Derbycharakter der Party und gleichzeitig den unbedingten Willen der Blau-Weißen, die Partie für sich zu entscheiden. Damit ging allerdings auch eine gehörige Portion Nervosität einher, sodass es den Gästen nach einem sehr konzentrierten 5:1-Start Mitte der ersten Halbzeit gelang, zum 6:6 auszugleichen.

Spätestens danach entwickelte sich ein sehr kampfbetontes Spiel, bei dem der VfL jedoch über 8:6 und 10:7 die Führung wieder erkämpfte und verdient mit 14:11 in die Pause ging.

Der zwischenzeitliche Ausgleich in der ersten Halbzeit sollte Warnung genug gewesen sein, den Gegner in der zweiten Halbzeit nicht zu unterschätzen. Obwohl die Gäste noch einmal beim 15:14 in Schlagweite kamen, gelang es nun den Hausherren, die Räume in der Abwehr immer enger zu machen, in der Folge den Ball zu erobern und durch ihr schnelles Umschaltspiel mit einem 7:1-Lauf Mitte der zweiten Hälfte auf 22:15 zu erhöhen, womit eine Vorentscheidung gefallen war.

Diese Führung gaben die Gastgeber nun auch nicht mehr aus der Hand. „Wir müssen in der Abwehr konzentrierter arbeiten, denn sonst machen wir uns das Leben gegen einen solchen Gegner unnötig schwer“, resümierte Trainer Achim Eckstein nach dem Spiel. Dennoch zeigte er sich zufrieden mit der Moral seines Teams, das sich im Stadtderby erneut erfolgreich durchgesetzt hat.

VfL: Becher, Broyer, Eckstein, Feuerbach, Heitmann, Israel, Klose, Reuber, J. Schmidt, M. Schmidt, Scholz, Springer