VfL erhält Stern für Jugendarbeit

Der Stern kommt nachträglich hinzu

(Oberberg aktuell/03.02.2017-14:59)
Wie am Rande der heutigen HBL-Ligatagung in Leipzig Geschäftsführer Frank Flatten
mitgeteilt wurde, erhält der VfL Gummersbach auch im dritten Jahr hintereinander das
Jugendzertifikat mit Stern und damit verbunden das Prädikat „exzellente Jugendarbeit“. „Wir
freuen uns sehr, sind aber auch von Beginn an davon ausgegangen, das Jugendzertifikat mit
Stern zu erhalten, weil wir in Gummersbach herausragende Jugendarbeit leisten“, sagte
Geschäftsführer Frank Flatten in einer ersten Reaktion. Im ersten Zertifizierungsdurchlauf war
dem VfL der Stern-Zusatz noch verwehrt geblieben (OA berichtete).

Somit gehört der VfL Gummersbach auch im dritten Jahr der Vergabe des Jugendzertifikats zu
den Vereinen, die den Stern erhalten. Im Zertifizierungsjahrgang 2017 war dies lediglich den
Teams von den Rhein-Neckar Löwen, Hannover-Burgdorf, dem HSC Coburg und den Füchsen
Berlin vergönnt.

„Es zeigt, dass wir nicht erst seit dieser Saison, sondern schon seit 2012 auf dem richtigen
Weg sind und den Kritikern wiederlegen konnten, dass unsere Nachwuchsarbeit keine Früchte
trage. Wir haben den fehlenden Doppeljahrgang 95/96 ab der nächsten Saison endlich und
endgültig hinter uns gelassen und werden so in der Entwicklung und Intensivierung der
Anschlussförderung weiter mit allem, was wir haben arbeiten, um Spieler in den Kader unserer
Bundesligamannschaft zu entwickeln“ erklärte der Jugendkoordinator und sportliche Leiter der
Handballakademie, Maik Pallach.