VfL Gummersbach wird auch in der Kreisklasse Kreismeister der D-Jugend

Nach einem auch in der Höhe völlig verdienten 24:16-Auswärtssieg im Spitzenspiel der Kreisklasse gegen den Tabellenzweiten wird die Zweitvertretung der männlichen D-Jugend Kreismeister in der Kreisklasse. Nachdem bereits die erste Mannschaft den Kreismeistertitel in der Kreisliga – und in der Folge auch den Mittelrheinmeistertitel – in die Kreisstadt geholt hatte, erfolgte im Nachholspiel gegen den TV Wahlscheid der krönende Abschluss für die Blau-Weißen am Ende einer überaus erfolgreichen Saison.

Allen war die Ausgangssituation vor dem Spiel bewusst: Mit gerade einmal zwei Punkten Vorsprung ging man als Tabellenerster in dieses alles entscheidende Spitzenspiel. Da das Hinspiel mit zwei Toren gewonnen wurde und der direkte Vergleich in der Endabrechnung zählte, war klar, was dies für den Tabellenprimus bedeutete: Nur ein Sieg bzw. ein Unentschieden oder eine Niederlage mit weniger als zwei Toren würde den Meistertitel bedeuten. Doch auf Rechenspielchen wollte sich niemand einlassen. Und so gab es nur eine Devise: Man wollte dieses Spiel unbedingt gewinnen.

Da natürlich auch für den Gastgeber klar war, was auf dem Spiel stand, begannen beide Mannschaften sehr nervös. Einige Ballverluste auf beiden Seiten führten zu einem abwechslungsreichen und spannenden Spiel in der ersten Halbzeit, in dem sich zunächst kein Team so richtig absetzen konnte. Erst beim 10:7 und 11:8-Pausenstand aus VfL-Sicht war zum ersten Mal eine Drei-Tore-Führung herausgespielt worden.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Blau-Weißen auf offene Manndeckung um, womit der Gegner gar nicht gerechnet hatte und sich entsprechend sehr schwer tat. Dies führte bei den Gastgebern aus dem Rhein-Sieg-Kreis mehrfach zu Ballverlusten und der VfL schraubte mit einem 3:0-Lauf das Zwischenergebnis auf 14:8 hoch. Damit war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Trotz drei verworfener 7m-Strafwürfe gelang es den Gästen in der Folge immer wieder aus einer sehr aufmerksamen Abwehr heraus den Ball zu erobern und das Ergebnis weiter nach oben zu schrauben. Spätestens fünf Minuten vor Schluss und einem 8-Tore-Vorsprung wurde auch den vielen mitgereisten Fans klar, was das Ganze nun bedeutete: Die zweite Mannschaft machte es der ersten nach und holte auch den Kreismeistertitel in der Kreisklasse nach Gummersbach!

„Die einzelnen Spieler haben sich individuell und auch als Mannschaft in den letzten Monaten unglaublich positiv entwickelt. Heute war der unbedingte Wille ausschlaggebend, das Spiel für uns zu entscheiden“, zeigte sich Trainer Achim Eckstein nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft sichtlich zufrieden. „Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Dass die Mannschaft Kreismeister wird, hätte vor Jahresfrist niemand zu glauben gewagt“.

h.R.v.l.n.r.:
Phillip Vignizou, Finn Ferchau, Maximilian Kawczyk, Justin Blaschke, Tobias  Rentrop, Vhristopher Kimmel
v.R.v.l.n.r.:
Malte Dabringhausen, Maik Rolheiser, Mats Neuhaus, Leo Hefner, Kilian Starkey, Phil Gramm.
Es fehlen auf dem Foto: Julius Hein und Mika Saslona.