U13 verteidigt Sparda-Bank-Cup in Schalksmühle

Als Titelverteidiger reiste die U13 des VfL Gummersbach am Wochenende zum ersten offiziellen Turnier des Jahres 2018 nach Schalksmühle. Trotz der kurzfristigen Absagen des TuS Volmetal und der TS Evingsen erwartete die Kreisstädter zu früher Morgenstunde ein weitgehend ausgeglichenes Teilnehmerfeld mit einem Gastgeber, bei dem die Blau-Weißen im vergangenen Jahr nicht über ein Remis hinauskamen.

Nach der intensiven Vorbereitung im Trainingslager und dem nötigen Selbstbewusstsein aus den Siegen gegen Frisch Auf Göppingen und den FC Bayern München ging der VfL sehr konzentriert in das Turnier und ließ der JSG Siegen-Eiserfeld im ersten Spiel beim 13:2 nicht den Hauch einer Chance.

Auch im zweiten Spiel gegen den TV Hemer setzte sich das Team von Trainer Achim Eckstein souverän mit 11:5 durch, nachdem man aufgrund der vorherigen knappen Niederlage des Gegners beim Gastgeber gewarnt war. Doch die Abwehr stand kompakt und ließ dem Gegner nur wenige Torchancen zu.

Im dritten Spiel hatte man es mit der Zweitvertretung des Gastgebers, der SG Schalksmühle-Halver, zu tun. Hier merkte man nun sehr deutlich die Kräfteverhältnisse, sodass vor allem die Spieler des jüngeren Jahrgangs ausführliche Einsatzzeiten erhielten. Dass das Vertrauen des Trainers gerechtfertigt war, zeigten diese durch einen souveränen 14:3-Sieg in dieser Begegnung.

Somit hing alles von der Neuauflage des Vorjahresduells ab, das der VfL diesmal jedoch deutlich für sich entscheiden konnte. Aus einer hervorragend aufgestellten Abwehr ließen die Oberberger dem Gastgeber in der ersten Spielhälfte nicht den Hauch einer Chance und gimngen mit 5:0 in Führung. Diese Führung konnte über 7:2 bis zum Ende noch auf 9:3 ausgebaut werden, sodass der VfL den Titel aus dem Vorjahr verdient verteidigen konnte.

VfL Gummersbach
Louis Breier, Malte Dabringhausen, Phil Gramm, Jonas Hage, Julius Hein, Christopher Kimmel, Mats Neuhaus, Maik Rolheiser, Jan Schmidt, Maximilian Schmidt, Maurice Schmidt, Max Schmidt, Frederik Sondermann, Fynn Luka Voss.