VfL trennt sich von Maik Pallach

Der VfL Gummersbach und der Leiter der Handball-Akademie Maik Pallach gehen ab der kommenden Spielzeit 2018/19 getrennte Wege.
In beiderseitigem Einvernehmen haben sich die Vereinsführung und Pallach dazu entschieden den ursprünglich noch bis Juni 2019 laufenden Vertrag zum Ende der aktuellen A-Jugend-Bundesliga-Saison aufzulösen.
„Wir möchten neue Impulse setzen und werden in den kommenden Wochen weiter an der Professionalisierung der Akademie arbeiten. Der VfL Gummersbach bedankt sich bei Maik Pallach für seine Arbeit in der Handball-Akademie“, so VfL-Sportdirektor Christoph Schindler: „Wir hoffen, dass er mit der A-Jugend in dieser Saison sportlich maximal erfolgreich sein wird und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.“
Seit 2016 hat Pallach die sportliche Leitung der Handball-Akademie inne. Zudem übernahm zu Beginn der Saison den Posten als Trainer der Gummersbacher A-Jugend-Bundeliga Mannschaft.
„Ich danke dem VfL Gummersbach für die Chance, die ich vor zwei Jahren bekommen habe dieses Projekt mitzugestalten“, äußert sich Pallach: „Ich wünsche dem Verein für die Zukunft einen klaren Weg mit einer Affinität zum Einbinden junger Spieler aus dem eigenen Nachwuchs.“