D-Jgd. Kreisklasse

CVJM Waldbröl 2 14 - 19 VfL Gummersbach D2
03 Mrz 2018

U13 – 12./letzter Spieltag

Kreisklasse Saison 2017/18

CVJM Waldbröl II – VfL Gummersbach II 14:19 (9:9)

 VfL II erneut Staffelsieger in der Kreisklasse

Der VfL Gummersbach II wiederholt seinen Vorjahreserfolg und holt sich erneut und verdient den Titel des „kleinen Kreismeisters“ in der Kreisklasse.

Es war das erwartet schwere und spannende „Endspiel“ am letzten Spieltag der Kreisklasse und es stand viel auf dem Spiel: Während sich die Gastgeber mit drei Minuspunkten auf dem zweiten Platz noch berechtigte Hoffnungen auf einen „historischen“ Staffelsieg aus eigener Kraft in der Kreisklasse machen durften, führte der VfL mit gerade einmal einem Minuspunkt weniger die Tabellenspitze seit Wochen an. Beiden Teams war klar: Der Sieger dieser Begegnung würde den Staffelsieg mit davontragen.

So begannen beide Mannschaften auf dem rutschigen Boden der Nutscheidhalle relativ nervös. Hinzu kam, dass das angesetzte Schiedsrichtergespann für diese entscheidende Partie nicht anwesend war. Keine guten Voraussetzungen… Die Gäste fanden den besseren Start in die Partie und führten in der 5. Spielminute mit 4:1. Doch die motivierten Gastgeber holten Tor um Tor bis zum 6:6 auf. Auch beim Pausenstand von 9:9 war der Ausgang des Spiels noch völlig offen

Nach der Pause war dem Titelverteidiger sein  unbedingter Siegeswille anzumerken: Über 9:11 und 10:12 sowie einem 4:0-Lauf zum 10:16 sorgten die Kreisstädter mit einer konsequenten Abwehrleistung für den Grundstein des Erfolges. Den Gästen, die sich beeindruckt zeigten, gelang in dieser Phase bis Mitte der zweiten Halbzeit lediglich ein Tor. Daher konnten sie den Vorsprung nicht mehr egalisieren, sodass der VfL mit einem 14:19-Auswärtssieg den Staffelsieg perfekt machte und damit seinen Vorjahreserfolg wiederholte. Trainer Achim Eckstein und René Krouß zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des Spiels und der gesamten Entwicklung der Mannschaft.

VfL Gummersbach II:

Arda Aydin, Leon Bakurek, Louis Breier, Leon Caspari, Phil Gramm, Jonas Hage, Julius Hein, Zudal Özmen, Mathis Richter, Maurice Schmidt, Max Schmidt, Aaron Springer, Joshua Springer, Emil Tichi