Landesliga, 14.Spieltag

SV Eilendorf 22 - 19 VfL Gummersbach
05 Feb 2017 - 15:15Inda-Gymnasium, Romerich, Aachen

SV Eilendorf – VfL Gummersbach = 22:19 (12:10)

 „Im Grunde fehlen mir die Worte. Ich hab das Gefühl, wir sind hier nie richtig angekommen, haben uns einlullen lassen und unter dem Strich haben wir völlig unnötig zwei ganz wichtige Punkte verschenkt“, zog Trainer Tobias Uding ein ernüchterndes Fazit unter die lange Auswärtsfahrt gen Aachen. Die Eilendorfer Gastgeberinnen zogen den VfL-erinnen, die mit großem Selbstbewusstsein angereist waren, durch ihr konstantes und konsequentes Spiel den Zahn und waren am Ende der verdiente Sieger in einem niveauarmen Spiel. Dass es eine Niederlage wurde, das waren die Gummersbacherinnen selbst schuld. „Wir waren in meinen Augen das klar bessere Team, passen uns hier einem ganz schwachen Niveau an und veranstalten ein Fehlerfestival, das seines Gleichen sucht“, fühlte sich der Trainer noch an grausame Spiele der Hinrunde erinnert. Vor allem die Chancenauswertung war das große Manko der Blau-Weißen. In der Abwehr konnte man gefallen und sich auf das gute Torhütergespann Heuschen/Schubert verlassen, ließ aber im Angriff unfassbare 15 freie Einwurfgelegenheiten liegen. „Die technischen Fehler habe ich irgendwann nicht mehr gezählt“, schüttelte der verärgerte Trainer nur den Kopf über die gesehene Leistung. „Wir hätten einen großen Schritt Richtung Mittelfeld machen können, so rutschen wir erneut unten rein. Aber wir werden schon nächste Woche ein anderes Gesicht zeigen und wieder angreifen“, schaute der Trainer nach vorne. In den nächsten beiden Partien empfängt der VfL jeweils als Gastgeber die Teams aus Refrath und Polizei Köln, die ebenso in der gefährlichen, unteren Tabellenregion zu finden sind.

Es spielten: Anna Heuschen (1.-44. und 58.-60.Minute: 10/1 Paraden), Heike Schubert (44.-58.Minute: 4/1 Paraden); Kristina Schwarz (7/4 Tore), Joline Wirth (3/1), Samira Trabelsi (3), Isabelle Faulenbach (2), Karolin Gärtner (1), Sarah Johanns (1), Anna Noß (1), Chiara Polenske (1), Mareike Brettschneider, Marilu Halbe, Joana Knauf, Kim Scheerer